Die PVS für Menu

FAQ

Was ist die PVS/ Westfalen-Süd?

Die Privatärztliche Verrechnungsstelle Westfalen-Süd (PVS) ist ein rechtsfähiger Verein kraft Verleihung, dem nur Ärzte, Zahnärzte, (Zahn-) Ärztliche Berufsausübungsgemeinschaften sowie Psychotherapeuten angehören können, die berechtigt sind, Privatpraxis auszuüben. Die Mitgliedschaft juristischer Personen (medizinische Einrichtungen) regelt sich durch Einzelvertrag. Die PVS Westfalen-Süd ist dem Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen angeschlossen. Sie ist eine ärztliche Gemeinschaftseinrichtung, die von einem ärztlichen Vorstand geleitet wird. Sie wahrt und fördert die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitglieder auf dem Gebiet der Privatpraxis.

§ 2 der Satzung führt folgendes aus:

„Aufgabe des Vereins ist es, für die Mitglieder das gesamte Rechnungswesen der Privatpraxis durchzuführen, alle sich hieraus ergebenden Belange wahrzunehmen und darüber hinaus den Mitgliedern aufklärend und beratend zur Seite zu stehen. Die Erfüllung dieser Aufgaben ist durch eine einzurichtende kaufmännische Verwaltung zu gewährleistgen.“

Das Mitglied wird dadurch vor beträchtlicher, berufsfremder Schreibarbeit bewahrt durch

  1. vollständige und abrechnungskonforme Erstellung der Privatliquidation,
  2. Erstellung und Versand der Rechnungen,
  3. Realisierung der dadurch generierten Honorare (komplettes Forderungsmanagement,
  4. qualifizierte Klärung bei Rückfragen zu abgerechneten Leistungen und bei Beanstandungen von Kostenträgern/Versicherungen sowie Adressen- und Erbenermittlung.

Die hereingegebenen Forderungen und die eingehenden Zahlungen der Patienten werden in einer kaufmännischen Buchführung sorgfältig erfasst und abgerechnet.

 

 

« Go back