Inhalt

Immer wieder kann es im Praxisalltag zu Beschwerden von Patienten kommen. Doch eine Beschwerde ist kein Grund zur Resignation, sondern kann eine Chance bieten, die eigene Kompetenz weiter auszubauen und Patienten durch gelungene Kommunikation enger an sich zu binden. In diesem Workshop werden deshalb wichtige Methoden und Techniken für ein positives und patientenorientiertes Beschwerdemanagement vermittelt.

Der Workshop richtet sich an alle, die in der täglichen Patientenbetreuung, sei es am Empfang oder im Untersuchungszimmer, kommunikativ gefordert sind.

Ziel des Workshops ist die Verbesserung der Kommunikationskompetenzen, um Patienten einen positiven und professionellen Eindruck zu vermitteln. Besonderer Fokus wird auf Beschwerden bzw. den Umgang mit schwierigen Patienten gelegt.

Details

  • Wozu Beschwerdemanagement?
  • Was ist eigentlich eine Beschwerde?
  • Leistung und Erwartung
  • Bestandsaufnahme
  • Beschwerdeannahme
  • Grundlagen der Beschwerdekommunikation: Vorgehen bei Beschwerden
  • Patiententypologien

 

Referentin

Frau Ulrike Goßmann
Firma [go]connecting, marketing & communication
 

Teilnahmebedingungen

Für Mitglieder der PVS/ Wesfalen-Süd wird eine Teilnahmegebühr von 89 Euro pro Person erhoben (Nichtmitglieder: 129 Euro).

Nehmen mehrere Personen am selben Seminar teil reduziert sich die Gebühr des zweiten Teilnehmers auf 69 Euro (99 Euro), die aller darüber hinausgehenden Teilnehmer auf 59 Euro (79 Euro) pro Person.

In den Gebühren sind die Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Imbiss und die Mehrwertsteuer enthalten. Die Abbuchung von Ihrem Mitgliedskonto bzw. die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.