Die PVS für Menu

Forderungsmanagement

Forderungsmanagement

Vertrauen Sie beim Forderungsmanagement auf die PVS/ Westfalen-Süd. Unser Erfolg spricht für sich: Wir sichern in mehr als 99% aller Fälle einen vollständigen Zahlungseingang!

Mahnwesen
Mahnwesen

Freundlich, aber konsequent

Alle Zahlungseingänge auf Ihrem Abrechnungskonto werden von uns kontinuierlich und absolut zuverlässig überwacht. Bei Überschreitung einer Zahlungsfrist erinnern wir den Rechnungsempfänger freundlich an Ihre Forderung, und führen den Mahnprozess im Bedarfsfall konsequent bis zur dritten Mahnstufe, der – für Sie kostenfreien – anwaltlichen Mahnung, mit Androhung eines gerichtlichen Mahnverfahrens, durch.

Sollte dennoch keine Zahlung erfolgen, bestimmen Sie das weitere Vorgehen. Die Kosten des gerichtlichen Forderungseinzugs trägt der säumige Zahler.

Lediglich im Falle der Uneinbringlichkeit gehen die enstandenen Gerichts- und Gerichtsvollzieherkosten zu Ihren Lasten. Jedoch in keinem Fall die Kosten unserer Vertragsanwälte.

 

 

 

Adressermittlung
Adressermittlung

Im Fall der Fälle

Bei knapp 6 Millionen privaten Umzügen pro Jahr kann manche Rechnung trotz der von Ihnen gelieferten Patientenanschrift nicht zugestellt werden. Hinzu kommen u.a. Fehlzustellungen aufgrund einer unvollständig übermittelten Anschrift oder des Todes des Patienten.

In diesen Fällen ermitteln wir für Sie automatisch, z.B. mit Hilfe einer Einwohnermeldeamtsanfrage, die korrekten, aktuellen Adressen bzw. Zahlungspflichtigen und stellen Rechnungen oder Mahnungen erneut zu.

Forderungsmanagement

Tanja Deimann

Telefon: 0 23 03 / 2 55 55 28
Telefax: 0 23 03  / 25 02 71

E-Mail: forderungsmanagement@pvs-westfalen-sued.de

Höflich im Ton, kompetent in der Sache, konsequent in der Durchsetzung - wir wissen Ihre berechtigten Honorarforderungen durchzusetzen. Durch Überwachung der Zahlungseingänge, unser bewährtes Mahnverfahren und diverse Services wie Adress- und Erbenermittlung, realisieren wir mehr als 99,8 % aller Forderungen.