Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

beigefügt erhalten Sie wie angefordert die aktuelle Ausgabe der "PVS Inside".
Sollten Sie die Übersendung zukünftig nicht mehr wünschen, finden Sie am Ende des Newsletters einen Abmeldelink. Ich wünsche Ihnen eine angenehme und informative Lektüre!

Freundliche Grüße aus der PVS/Westfalen-Süd
Kerstin Miller
stellv. Geschäftsführerin
Leitung Kundenbetreuung & Vertrieb

 


Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Bundestagswahl im September steht auch wieder das Thema „Bürgerversicherung“ auf der Agenda. Was diese für die niedergelassenen Ärzte, die medizinische Infrastruktur und letztlich für die Versicherten für Folgen hätte, darüber haben wir mit Herrn Dr. Hans-Joachim Kaiser, dem 1. Vorsitzenden der PVS Niedersachsen und Verfasser der Broschüre „Experiment Bürgerversicherung – Bedrohung der medizinischen Infrastruktur“ gesprochen.
Darüber hinaus berichtet in dieser Ausgabe Ihre Kollegin Dr. med. Katja Linke über ihre langjährige Zusammenarbeit mit der PVS und dem damit verbundenen Mehrwert einer seriösen und korrekten Abrechnung.
Um die Abrechnung geht es ebenfalls in unserem Beitrag zur klinischen Dokumentation: Eine schriftliche Dokumentation der erbrachten Leistungen ist aus rechtlichen und abrechnungstechnischen Gründen unverzichtbar. Erfahren Sie anhand von Beispielen, welche Leistungsnennungen sich konkret auswirken.
Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da: seriös, kompetent und persönlich!

Ihr Hans-Joachim Lange
Projektleitung PVS Inside 03-17

IGeL-Vereinbarung per Tablet-PC?

Auf dem Weg zur papierlosen Verwaltung gewinnen Tablets als ebenso handliche wie mobile PC-Variante auch in Klinik und Praxis zunehmend an Bedeutung. Damit Ärzte beim Einsatz des neuen Mediums kein juristisches Risiko eingehen, stellt sich die Frage nach der rechtlichen Wirksamkeit eines per Tablet geschlossenen Behandlungsvertrages.

Weiterlesen


Experiment Bürgerversicherung: Hohe Verluste zu befürchten

Die in der politischen Diskussion stehende »Bürgerversicherung« würde der ambulanten ärztlichen und fachärztlichen Versorgung wirtschaftlich und qualitativ die Grundlage entziehen“, so das Urteil von Dr. med. Hans-Joachim Kaiser, Facharzt für Allgemeinmedizin und erster Vorsitzender der PVS Niedersachsen.

Vier zentrale Fragen an den Experten, der eine Broschüre zu dem brisanten Thema verfasst hat:

Weiterlesen


Für jeden Geschmack etwas dabei – kulinarische Stadtführungen und Genuss-Highlights

Was kann es Schöneres und Entspannteres geben als eine Stadt nicht nur über ihre Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, sondern auch über die angebotene Gastronomie. Besuchern den Weg zu kulinarischen Köstlichkeiten und kulturellen Einblicken fernab ausgetretener Touristenpfade nahezubringen, das hat sich das 2008 in Berlin gegründete Unternehmen „eat-the-world“ auf die Fahnen geschrieben. Mehr als 30 Städte – von Augsburg bis Rostock – und deren...

Weiterlesen


PVS macht jede Leistung geltend:

Klinische Dokumentation zahlt sich aus Schriftliche Dokumentation ist unverzichtbar Rund 6 Millionen medizinische Dokumentenseiten kommen in einem Universitätsklinikum pro Jahr zusammen. Ein Umfang, der für Ärzte und Pflegepersonal im Klinikalltag eine hohe Arbeitsbelastung darstellt. So hat die Frage nach dem Nutzen dieser Leistung ihre Berechtigung. Von zentraler Bedeutung ist fraglos die personenbezogene Dokumentation als Basis einer guten...

Weiterlesen


Dr. med. Linke schätzt juristische Sicherheit:

„Seriöse und absolut korrekte Abrechnung“ Juristische Sicherheit bei allen Prozessen Dr. med. Katja Linke hat mit Gründung ihrer hausärztlichen Privatpraxis in Viernheim 2004 ihre Privatliquidation der PVS übertragen. Warum? „Meinen Rechnungslauf praxisintern vollständig und absolut korrekt umzusetzen, halte ich für zeitlich problematisch und inhaltlich kaum machbar. Deshalb bin ich Mitglied bei der PVS.“ Eine Entscheidung, von der sie heute...

Weiterlesen


Abrechnung der GOÄ-Nummer 34

Der Ansatz der GOÄ Nummer 34 (Erörterung – Dauer mindestens 20 Minuten – der Auswirkung einer Krankheit auf die Lebensgestaltung in unmittelbarem Zusammenhang mit der Feststellung oder erheblichen Verschlimmerung einer nachhaltig lebensverändernden oder lebensbedrohlichen Erkrankung, ggf. einschließlich Planung eines operativen Eingriffs und Abwägung seiner Konsequenzen und Risiken, einschließlich Beratung – ggf. unter Einbeziehung von...

Weiterlesen


PVS aus der Region

Know-how für Ihren Praxisalltag

Von Abrechnungskursen über Kommunikationstrainings bis hin zu Management & Marketingseminaren: Erfahren Sie, wie Sie mit unserem Seminar und Workshop-Angebot Ihren Praxisalltag erleichtern. Als Ihr Partner vor Ort, finden unsere Veranstaltungen in unseren gut ausgestatteten Räumlichkeiten in Unna statt. Mit unserem Seminar "Erfolgreich durch Service in der Arztpraxis" stellen wir Ihnen Wege und Maßnahmen zur Patientenbindung und -gewinnung...

Weiterlesen


 

 

Newsletterabmeldung
Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link, um Ihre E-Mail-Adresse aus der Mailingliste auszutragen: Newsletter abbestellen .

Datenschutzerklärung
www.pvs-westfalen-sued.de/datenschutz.html

Impressum

PVS/ Westfalen-Süd rkV
Heinrich-Hertz-Straße 4 | 59423 Unna | Postanschrift: Postfach 18 49 | 59408 Unna 

Telefon: 02303 255 55 17 | Fax: 02303 250 27 1 | E-Mail: info@pvs-westfalen-sued.de  

Geschäftsführer und vertretungsberechtigt: Kerstin Miller, MBA. (v.i.S.d.P.)

Inhaltlich verantwortlich: Kerstin Miller, MBA, Geschäftsführerin

Registergericht: Regierungspräsident Arnsberg | Registernummer: 21.15.01.02-083  Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 124794306 | 1. Vorsitzender: Herr Dr. med. Andree Matern