Die PVS für Menu

Erfahrungsberichte von Mitgliedern

Mitglieder berichten in unseren Themenpapieren über ihre Erfahrungen zur Privatliquidation mit der PVS. Profitieren Sie von den Erfahrungswerten Ihrer Kolleginnen und Kollegen! Fordern Sie gleich Ihre Exemplare an. Unkompliziert, kostenlos und unverbindlich. Jetzt anfordern

Themenpapier Nr. 1: Zeitliche Entlastung

"Seit zehn Jahren erledigt die PVS meine Privatabrechnung. Die Zeitersparnis ist beträchtlich."

Dr. med. Jörg A. Rößler aus Dresden (Mitglied der PVS seit 2006) berichtet zum hoch relevanten Thema "Zeitlich Entlastung für Ärzte". Denn wer die Privatabrechnung selbst vornimmt, büßt für gewöhnlich wertvolle Freizeit nach Praxisschluss ein. Warum auch die Qualität der Abrechnung und die persönliche Betreeung zu den Vorteilen der PVS gehören, lesen Sie in Dr. Rößlers Erfahrungsbericht.

Themenpapier Nr. 2: Vollständige und korrekte Honorarabrechnung

"Die PVS ergänzt meine Arbeitsweise durch eine seriöse und korrekte Abrechnung."

Dr. med. Katja Linke aus Viernheim (Mitglider der PVS seit 2004) berichtet, warum die PVS ihre Ansprüche an eine einwandfreie Honorarabrechnung erfüllt. Schließlich geht es bei der Privatliquidation auch um das gute Verhältnis zum Patienten. Wie die PVS eine Abrechnung nach individuellen Arztvorgaben gewährleistet und ihren Mitgliedern bei rechtlichen Fragen zur Seite steht, wird im Themenpapier erläutert.

Themenpapier Nr. 3 - Aktiver und freundlicher Patientenservice

"Mich überzeugt der aktive und freundliche Patientenservice der PVS."

Dr. med. Henrik Seintsch aus Koblenz (Mitglied der PVS seit 2014) berichtet, wie die PVS seinen Praxisalltag und seine Reputation positiv beeinflusst. Sei es ein Korrespondenzfall, der sich schwierig gestaltet oder ein säumiger Zahler – die Arbeit der PVS garantiert ihm eine seriöse Liquidation. Und sorgt damit für ein unbelastetes Arzt-Patienten-Verhältnis. Wie genau, erfahren Sie im aktuellen Themenpapier Nr. 3.

Themenpapier Nr. 4 - Seminare und Schulungen

"Ich bin seit über 30 Jahren von der PVS überzeugt. Lassen auch Sie sich überzeugen!"

Dr. med. Heinzdieter Thelen aus Menden (Mitglied der PVS seit 1986) schildert, wie die Seminare und Schulungen sowohl ihn als Arzt als auch das ganze Praxisteam weiterbringen. PVS seinen Praxisalltag und seine Reputation positiv beeinflusst. Sei es ein Korrespondenzfall, der sich schwierig gestaltet oder ein säumiger Zahler – die Schulungen der PVS helfen Ihnen, alle Herausforderungen souverän zu lösen. Und sorgt damit für ein unbelastetes Arzt-Patienten-Verhältnis. Wie genau, erfahren Sie im aktuellen Themenpapier Nr. 4.

Themenpapier Nr. 5 - Forderungsmanagement

"Bei der PVS bekomme ich genau die Unterstützung, die man als niedergelassener Arzt benötigt."

Prof. Dr. med. Jörn Elsner aus Bremen (Mitglied der PVS seit 2008) schildert aus seiner Sicht, wie wichtig professionelle Unterstützung beim Forderungsmanagement ist. Von der wesentlichen Zeitersparnis über finanzielle Sicherheit und Liquidität bis hin zur Erhaltung eines intakten Arzt-Patienten-Verhältnisses reichen seine Erfahrungen. Erfahren Sie im aktuellen Themenpapier 5, wie auch Ihre Praxis profitieren kann.

Themenpapier Nr. 6 - Liquidität

"Mit der PVS ist es leicht, seine Liquiditätsplanung verlässlich zu gestalten."

Dr. med. Jörg Hennefründ aus Oldenburg (Mitglieder der PVS seit 2008), der zusammen mit seinen Partnern eine gynäkologische Klinik mit Kinderwunschzentrum führt, weiß, wie wichtig ein gesunder Cashflow gerade in Gemeinschaftspraxen ist. Warum die „tagesklinik Oldenburg“ deshalb der PVS vertraut, können Sie in unserem Themenpapier Nr. 6 lesen.

Themenpapier Nr. 7 - Vor-Ort-Beratung

"Ohne die PVS wären wir heute nicht da, wo wir sind."

Senay Ertür, Ingmar Bock-Lührsen und Dr. med. Jan Leugering vom zoum (zentrum für orthopädisch/unfallchirurgische medizin) berichtenüber wertvolle Impulse zur Unternehmensentwicklung durch die PVS. Erfahren Sie mehr in unserem Themenpapier Nr. 7

Themenpapier Nr. 8 - Patientenzufriedenheit

"Meine Patienten fühlen sich rundum gut versorgt."

Im Themenpapier Nr. 8 schildert Bernhard Roth, welche Erfahrungen er mit dem Abrechnungswesen durch die PVS in Hinblick auf die Zufriedenheit und Beziehung zu seinen Patienten gemacht hat.